Eiszeit, Moor und Tropen - Zeitreise durch Hannovers Osten

So haben Sie den Osten von Hannover noch nie gesehen! Wir begeben uns auf eine erdgeschichtliche Erkundungstour zum Osthang der Leine. Vom Maschpark fahren wir den Maschsee entlang bis zur Löwenbastion. Dort erfahren wir, wie die niedrigste Landschaft, die Auenlandschaft der Leine durch den Maschseebau massiv verändert, aber auch in Teilen zurückgeholt wurde. Am nahegelegenen Vierthaler Teich können wir sehen wie der Landwehr Graben heute in die Leineaue fließt. Am Landwehr Graben entlang geht es weiter durch die Tiefenriede und südliche Eilenriede bis auf die sandige Bult, wo sich die alte Pferderennbahn befunden hat. Wir sprechen hier über das heideartige Aussehen der Terrassenlandschaft. Hinter Bischofshol kommen wir in den urtümlichsten und feuchtesten Teil des Waldes. Am Heiligersbrunnen und dem Kopperloch bei Kleefeld können wir nachvollziehen, wie der schwefelhaltige Tonstein im Untergrund dem Ort zu einer Art von Wellness-Oase des 18. Jh. verholfen hat. Ein Granit-Findling in der Nähe zeugt von den Hinterlassenschaften der Eiszeit in unseren Landschaften. Im Hermann-Löns-Park machen wir eine Mittagspause und erfahren hinterher von einem großen Moorsee, der nach der letzten Kaltzeit hier entstanden ist. Nachdem wir uns die Steinsetzung am Kiebitzberg angesehen haben fahren wir zur Mardalwiese, die dank ihrer botanischen Kostbarkeiten unter Naturschutz steht. Von dort geht es am Tiergarten und an der Nassen Wiese entlang bis nach nach Anderten. Immer höher steigen wir, um am höchsten Punkt des Tages an der Schleuse in Anderten den Mittellandkanal zu überqueren. An einem Aufschluss am Kanal sehen wir das helle Kalkmergelgestein, das nun den Untergrund unter uns ausmacht. Wir beenden diese Tour in Misburg an der HPC 1, der ältesten der Mergelgruben, wo wir den Aufbau des Leinetals nochmal genau betrachten bevor wir die Heimfahrt der Teilnehmer planen.

  • Ablauf
  • Interessante Punkte
  • Kosten
  • Galerie
  • Start am Maschpark mit einer kurzen Einführung
  • Fahrt zur Löwenbastion am Maschsee
  • Fahrt zum Vierthaler Teich am Landwehrgraben
  • Fahrt auf die Bult bei Bischofshol
  • Fahrt zum Heiligersbrunnen in der Eilenriede
  • Fahrt zum Hermann-Löns-Park, Mittagspause
  • Fahrt über den Kiebitzberg zur Mardalwiese
  • Fahrt am Tiergarten vorbei nach Anderten zur Kanalschleuse
  • Fahrt über den Mittellandkanal zu den Misburger Mergelgruben
  • Ende in der Mergelgrube HPC1 in Misburg  
  • Individuelle Rückfahrt bis in die Stadtmitte

 

Wegstrecke:   22,7 km (+ Weg in die Innenstadt)

  • Nds. Landesmuseum
  • Maschsee
  • Döhrener Turm
  • Hermann-Löns-Park
  • Tiergarten in Kirchrode
  • Anderter Schleuse
  • Mittellandkanal






€ 15,- pro Person / € 25,- für Paare

Dauer ca. 6 Stunden (mit Pause in der Mitte)


Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich hier für unseren monatlichen Newsletter an !